Das Laserschneiden überlässt man den Profis

Neulich abends, nach dem Abendessen habe ich aus Neugier in der Technik Zeitschrift meines Freundes geblättert. Erstaunt musste ich feststellen, dass die ganzen Berichte doch nicht so langweilig sind, wie ich immer dachte. Ich war so vertieft in einen Artikel, dass ich nicht merkte, dass es schon sehr spät geworden ist. Da ich am nächsten Tag meinen freien Tag hatte, blätterte ich noch weiter durch. Auf den letzten Seiten las ich einen Artikel über einen Unternehmer, der Laserschneiden anbietet und aus dem Nähkästchen plauderte, was er schon für interessante Aufträge hatte. Sein Personal wird mehrere Monate eingeschult, bevor sie sich selbstständig an die Arbeit machen können. Das Laserschneiden überlässt man lieber den Profis.

Rohrlaserschneiden wird auch angeboten

Mein Freund war auch noch wach, als ich die Zeitschrift zur Seite legte. Er war ganz erstaunt, dass ich so vertieft und interessiert in die Themen war. Als ich ihm vom letzten Artikel erzählte, meinte er, ein Arbeitskollege hatte schon öfters mit dieser Firma zu tun gehabt. Rohrlaserschneiden bieten sie auch an. Sein Arbeitskollege hat sich vor ein paar Jahren an die Firma gewandt, weil er jemanden zum Rohrlaserschneiden benötigte. Sie haben ihm schnell weiterhelfen können. Das ist ganz interessant, was man aus Zeitschriften so alles mitbekommt. Meine Abos für Lifestyle-Magazine laufen bald aus, da kann ich mich gleich umsehen, was ich als nächstes abonnieren möchte.

Noch eine Technik Zeitschrift!

Am nächsten Morgen stand ich früh auf um ein paar Dinge zu erledigen. Nach dem Frühstück machte ich mich fertig für den Einkauf beim Supermarkt nebenan. Auf dem Weg dorthin wollte ich noch einen Abstecher in die Buchhandlung machen, um mir neuen Lesestoff zu holen. Neben den ganzen Neuerscheinungen verfügt die Buchhandlung auch über ein breites Sortiment an Fachzeitschriften. Dort verweilte ich und las in zwei Zeitschriften, die mir total zusagten. Eine davon ist gerade vor kurzem erst veröffentlicht worden. In der Buchhandlung ist es verpönt, ewig lange in den Zeitschriften zu lesen, weil dann müsste man sie ja nicht mehr kaufen. Also beschloss ich, diese zwei Hefte einzupacken und zu Hause in Ruhe weiterzulesen. Auf dem Weg zur Kasse sprangen mir noch zwei Heftcover, die ich vorher noch nie gesehen habe, ins Auge. Die wurden auch noch mitgenommen und nachdem ich bezahlt hatte, machte ich mich auf den Weg nach Hause. Dort angekommen habe ich erst bemerkt, dass eine der Zeitschriften auch sehr viele technische Berichte hatte. Was für ein Zufall! Ich entwickle mich ja noch zu einem echten Technik-Fan.

Schreibe einen Kommentar